St. Bartholomäi in Pabstorf

Beschreibung der Kirche

Die Kirche steht innerhalb des alten Burgplatzes; der hohe Turm ist romanisch und hat eine vor kurzem neu beschieferte schlanke Spitze. In diesem Zusammenhang möchten wir auch erwähnen, dass der Innenraum der Kirche 1987 renoviert und neu vermalt wurde. Zu Beginn der 90Jahre wurden Turm und Kirchendach saniert. Ein Fries von Rundbögen läuft um das erste Stockwerk herum. An das Kirchenschiff, dessen jetzige Grundform auf das 15. Jahrhundert zurückgeht, hat man 1751 an der Ostwand die Sakristei angebaut. In dieser Sakristei, durch die man beim Altarumgang bei einer Feier des Heiligen Abendmahls schreitet, befindet sich eine Steinplatte, die den gekreuzigten Herrn und darunter die Mutter Maria nebst dem Jünger Johannes darstellt.
Im südwestlichen Anbau steht ein Prozessionsstein aus dem 15. Jahrhundert. Dieser stellt die Kreuztragung des Herrn dar.
Die Kirchenbücher reden wie die von Dedeleben viel von Plünderung, Beute und Verwüstung". Die Überlieferung, Pabstorf sei nach dem Papst benannt und zwar sei Papst Clemens 11. (1046 ff) in Pabstorf geboren, ist nicht als etymologisierende Sage. Die Gemeinde ist früh von Luthers Reformation berührt worden. Als unter Kardinal Albrechts Herrschaft in den übrigen Gemeinden des jetzigen Kirchenkreises Halberstadt Luthers Lehre verboten war, ist mancher sonntags nach Pabstorf gegangen, um dort das lautere Evangelium zu hören. In unserem Archiv wird unter anderem erwähnt, dass bereits 1589 ein Pfarrer Fridericus Sigfridus von Obsfelde (einer der ersten Pfarrer des Ortes) von Melanchton in Wittenberg ordiniert worden ist.

Künstlerische Besonderheiten unserer Kirche:

Altar, Kanzel u. Emporen

  • Gotischer Flügelaltar mit siebzehn Figuren (zur Aufbewahrung im Herzog-Anton-Ulrich-Museum, Braunschweig)
  • Abendmahlskelch aus dem Jahre 1660.

Die 1641 beginnenden Kirchenbücher enthalten eine Fülle historischer Notizen.

"

Ortsbeschreibung

Pabstorf befindet sich ca. 33 km nördlich von Halberstadt an der B 244. Die St. Bartholomäi-Kirche zu Pabstorf ist im Zuge von Gebietsveränderungen im Raume Salzgitter am 1. Oktober 1942 zum Kirchenkreis gekommen. Kirche und Pfarre stehen in dem bis dahin braunschweigischen Teil des Dorfes. Der Ort selbst wird 1084 zuerst erwähnt.

Die Kirche

St. Bartholomäi in Pabstorf
St. Bartholomäi in Pabstorf

Kontakt