St. Sylvestri in Wernigerode

Beschreibung der Kirche

Auf dem Gründungshügel der Stadt Wernigerode, dem Klint, steht die Stiftskirche St. Sylvestri. Sie erlebte im Laufe der Jahrhunderte viele Veränderungen. Aus einer kleinen Kapelle, die im 9. Jahrhundert von Benediktinermönchen errichtet wurde, entstand eine Pfarrkirche, die dem Heiligen Georg gewidmet war. Über deren genaues Aussehen ist nichts bekannt. 1265 wandelten die Grafen von Wernigerode die Pfarrkirche St. Georg in eine Chorherrenstiftskirche um, die dem Papst St. Sylvester geweiht wurde. Die Kirche wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrmals umgebaut. Die letzte starke Veränderung erfolgte im 19. Jahrhundert. Der Taufstein besteht aus einer einfachen achteckigen Kelchform und stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. Die hölzerne Kanzel wurde 1883 vom Holzbildhauer Kuntzsch in neugotischen Formen gefertigt. Die Orgel stammt von dem Halberstädter Orgelbauer Jesse. Die Kirche verfügt über kostbare Ausstattungsgegenstände.

Besonderheiten

Spätgotischer Flügelaltar im Chorraum
Gotischer Schnitzaltar aus der St. Georgskapelle in der Sakristei
Epitaph der Familie von Gadenstedt
Grabmal des Asche von Kram
Verschiedene Textilien: Löwenteppich um 1500, Magdalenentuch um 1250
Sakristeischrank um 1300.

Ab Juli 2021: Neuer Ort der Besinnung
Gemeindeglieder haben im Nordschiff der St. Sylvestrikirche einen neuen Ort zum Auftanken gestaltet. Neben dem Gadenstedt’schen Epitaph finden Kirchenbesucher einen besonderen Ruheplatz zum Auftanken, Nachdenken und Sich-Sammeln. Stühle laden dazu ein, sich zu setzen, auszuruhen und einfach da zu sein mit den eigenen Gefühlen der Trauer, der Freude oder der Sorgen. Ein textiles Wandbild und ein einladender Text an diesem Platz sowie die die schönen Kirchenfenster unterstützen die persönliche Besinnung zu den Öffnungszeiten der Kirche. Wer möchte, kann seine Gedanken in das ausliegende Buch schreiben. Gebetsanliegen können aufgeschrieben und in einer Schale abgelegt werden. Gern werden wir für Sie und Ihr Anliegen im nächsten Gottesdienst beten.

Das Foto ist von Ludwig Hoffmann. Die Filzapplikation hat Rosemarie Hoffmann gestaltet und für die Kirche zur Verfügung gestellt!

Filzapplikation
Filzapplikation

Die Kirche

St. Sylvestri in Wernigerode
St. Sylvestri in Wernigerode

St. Sylvestri
Oberpfarrkirchhof
38855 Wernigerode

Diese Kirche gehört zur Neuen Evangelischen Kirchengemeinde in Wernigerode

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Di, Mi, Do, Fr, Sa von 14.00 bis 16.00 Uhr sowie zu den Gottesdienstzeiten und für Gruppen nach Vereinbarung.

Kontakt

Pfarrerin Dr. Heide Liebold
Pfarrstraße 24
38855 Wernigerode
Pfarrerin Juliane Schlenzig
Kreispfarrstelle
Neue Evangelische Kirchengemeinde Wernigerode
Oberpfarrkirchhof 12
38855 Wernigerode

Vorsitzende des Gemeindekirchenrates

Dr. Christina Schlage
Burgstraße 22
38855 Wernigerode

Stellvertretende Vorsitzende des Gemeindekirchenrates

Steffen König
38855 Wernigerode