Macht Musik: Der 41. Quedlinburger Musiksommer

25. Feb 2021

Ja! Es gibt diese eine Note, diesen einen Klang, der alles verändern kann - ein Geräusch, ein Ton, der ein Leben lang bleibt - ein Musikstück, das in uns Freude, Wut, Leidenschaft, Trost auslöst. Die Macht der Musik zu erleben, zu spüren ist etwas ganz Einzigartiges und oft auch ganz Unergründliches, ein Geheimnis, das beim Musik-Machen einfach entsteht und uns die Tür in eine andere Welt öffnet.

Musik lebt von den Tönen, von jeder einzelnen Note und oft auch von den Pausen im richtigen Moment. Aber Pausen gab es in den vergangenen Monaten leider einfach zu viele. Umso schöner, dass wir uns auf einen Sommer freuen dürfen, in dem die Musik wieder ihre Macht entfalten kann. Wie gut, dass mit der Orgel die Königin der Instrumente zum „Instrument des Jahres 2021“ gekürt wurde!

Gleich im Eröffnungskonzert mit der »Orgelsymphonie« von Saint-Saëns können wir erleben, wie kraftvoll und dynamisch Musik wird, wenn die Königin der Instrumente auf die jungen Musikerinnen und Musiker des Quedlinburger Festivalorchesters trifft! Auch die Spitzenmusiker von Harmonic Brass München musizieren erstmals gemeinsam mit der frisch restaurierten RÖVER-Orgel in der Marktkirche St. Benedikti und werden zusammen mit Landesbischof Friedrich Kramer im MDR-Rundfunkgottesdienst landesweit zu hören sein.

Wie schön, dass der Thomanerchor Leipzig uns gleich mit zwei Konzerten beschenkt! Im langen Abend für die Königin der Instrumente präsentiert der Organist des Speyerer Kaiserdoms, Markus Eichenlaub, britische Meisterwerke bevor Pascal Kaufmann uns in die amüsanten Abgründe eines Stummfilmklassikers improvisieren wird. Mit dem OrgelPunkt12 wird unsere erfolgreiche Reihe der Mittagsmusiken mit Organisten aus Nah und Fern immer dienstags in der Stifts– und der Marktkirche fortgesetzt.

Musik & Macht – diese Symbiose entfaltet sich in der farbenreichen Programmmixtur des 41. Quedlinburger Musiksommers. Mal ganz familiär – mit »Peter und der Wolf« und dem Thüringer Bläserquintett, mal expressionistisch – mit »Der Geschichte vom Soldaten« und dem Klarinettentrio Schmuck, mal faktenreich – mit einem spannenden Austausch von Wissenschaft und Musik, inszeniert von der Bratscherin Clarissa Kanske und dem Gefühlsforscher Prof. Dr. Philipp Kanske.

Macht Musik! Davon lassen wir uns in diesem Jahr inspirieren und wagen gleich zwei Premieren: Sängerinnen und Sänger des Quedlinburger Oratorienchores werden erstmals den traditionellen Liturgischen Abendsegen verdoppeln: Erlesene Vokalmusik für Frauen- und für Männerchor, darunter Musik mit Ursprung in der Welterbestadt Quedlinburg, wird uns an zwei Abenden in die Nacht leiten. Und am hoffentlich sommerlich warmen Ditfurter See wird die erste See-Serenade der Quedlinburger Bläser stattfinden.

2021 – das ist auch das Jahr, in dem wir uns daran erinnern, dass vor 20 Jahren mit den Terrorakten vom 11. September 2001 die Welt ihr Gesicht verändert hat. Mit dem Requiem von Saint-Saëns, zu dem wir das Sächsische Sinfonieorchester begrüßen, wollen wir den Opfern von Terror und Gewalt eine Stimme geben.

Musik hat die Macht, uns mit Unsagbarem zu erfüllen. Von diesem Geheimnis ist jeder Klang des 41. Quedlinburger Musiksommers umhüllt. Dass dieser Klang erstrahlen kann, dass er Ihr Ohr findet: Darauf freuen sich alle Musikerinnen und Musiker, die den Quedlinburger Musiksommer gestalten. Herzlichen Dank denen, die uns ihre Unterstützung, ihre Ideen und ihr Ohr schenken! Lassen Sie uns gemeinsam wunderbare Konzerterlebnisse genießen! Macht Musik!

Alle aktuellen Informationen werden unter www.quedlinburger-musiksommer.de veröffentlicht. Der Kartenverkauf beginnt im Mai 2021.

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
38820 Halberstadt
Röver-Orgel Marktkirche Quedlinburg

Foto: Andreas Werner