Haushaltsplan 2019 beschlossen

10. Nov 2018

Kreissynode tagte in Halberstadt

34 Synodale versammelten sich am 10. November 2018 zur diesjährigen Herbstkreissynode im Halberstädter Cecilienstift. Unter der bewährten Leitung von Präses Hans Jörg Bauer begann sie mit der Verpflichtung neuer Mitglieder.

Schwerpunktthema war der Haushaltsplan für 2019, der mit einer Plansumme von 7.822.927 € bei einer Stimmenthaltung beschlossen wurde. Amtsleiter Hendrik Fries hatte ihn zuvor vorgestellt und mitgeteilt, dass die Kirchensteuer trotz sinkender Mitgliederzahlen zunächst steigen wird.

Diskutiert und mit klarer Mehrheit beschlossen wurde der Antrag von Ernst Wachter (Elbingerode) an den Kreiskirchenrat: „Die Kreissynode möge beschließen: Die Kreissynode nimmt mit Unmut zur Kenntnis, dass nach wie vor ein großes Defizit durch den Domschatz aufläuft. Sie drückt ihren dringenden Wunsch aus, ab dem Jahr 2020 für einen solchen Defizitausgleich nicht mehr aufkommen zu müssen. Sie bittet die Leitung des Kirchenkreises in den Verhandlungen mit der Domstiftung auf Klärung zu drängen, die diesem Wunsch gerecht wird.“

Der amtierende Superintendent Christoph Carstens gab einen Bericht über die Arbeit im Kirchenkreis – siehe pdf-Dokument unten.

Hans Jörg Bauer informierte darüber, dass auf der Kandidatenliste für die Wahl der Nachfolge der Superintendentin zwei Personen sind: Dr. Christiane Schulz aus Leipzig, bisher Projektmanagerin innerhalb der Lutherdekade und Frieder Anacker, bisher Studienleiter am Pastoralkolleg der EKM in Drübeck. In Gottesdiensten am 12. und 13. Januar 2019 werden sie sich jeweils um 17 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließendem Gespräch in der Winterkirche des Halberstädter Domes vorstellen. Die Wahlsynode ist für den 25. Januar 2019 um 19 Uhr geplant.

Ursula Meckel

Bericht des amtierenden Superintendenten

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt

+49 (3941) 57 17 38

sptrkrchnkrs-hlbrstdtd

Fotos: Ursula Meckel