GenerationenHochschule kooperiert mit Christlichem Hochschulbeirat

Das Recht auf selbstbestimmtes Sterben aus verschiedenen Perspektiven

Termine

Di, 13.04.2021, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr

Die nächste Online-Vorlesung der GenerationenHochschule findet am Dienstag, dem 13. April, von 17 bis 19 Uhr, als Videokonferenz statt. In Kooperation mit dem Christlichen Hochschulbeirat der Hochschule Harz geht es um „Das Recht auf selbstbestimmtes Sterben“. Prof. Dr. Isolde Karle, Theologin an der Ruhr-Universität Bochum, Dr. Uwe Sierig, Chefarzt der Intensivmedizin und Palliativmedizin am Ameos Klinikum Halberstadt und Prof. Dr. Christoph Goos, Beiratsvorsitzender und Experte für Verfassungs- und Religionsrecht an der Hochschule Harz, diskutieren „juristische, medizinische und theologische Perspektiven“ eines umstrittenen und bewegenden Themas.

Der virtuelle Einlass erfolgt ab 16:30 Uhr. Der Zugangslink und weiterführende Informationen werden nach der Anmeldung unter www.generationenhochschule.de versandt (Anmeldeschluss: 13. April, 15 Uhr). Das Video kann im Nachgang der Veranstaltung auch auf dem YouTube Kanal der Hochschule Harz angeschaut werden.

Hintergrund:
Der ökumenische Christliche Hochschulbeirat wurde Anfang 2020 ins Leben gerufen, 15 Beiratsmitglieder – darunter zehn Professorinnen und Professoren, Hochschulmitarbeiter, Studierende und Kirchenvertreter – sollen den Diskurs zwischen Hochschule, Zivilgesellschaft und Kirche stärken und einen existentiellen Blick auf wissenschaftliche Themen werfen. Die interessierte Öffentlichkeit ist regelmäßig zu Akademischen Abenden eingeladen, bei denen sowohl die Expertise aus der Hochschule als auch theologische Positionen gehört und diskutiert werden.


Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
38820 Halberstadt
GenerationenHochschule kooperiert mit Christlichem Hochschulbeirat