Überschrift

02.10.2018

Am Samstag, den 6.10.2018 findet um 18:00 Uhr im Dom zu Halberstadt ein Benefizkonzert für die Domorgel statt.

Domorganist Matthias Bensch aus Havelberg spielt die Toccata in d von Buxtehude, eines der interessantesten Werke des Lübecker Meisters, „Jesu, meine Freude“ und Fantasie und Fuge g-Moll von Bach. Fantasie und Fuge bilden einen Gegensatz zwischen höchster Expressivität und ungehemmter Lebensfreude. Dann folgen das für einen Orgelautomaten entstandene Andante F-Dur von Mozart, Introduktion und Passacaglia d-Moll sowie Toccata d-Moll op. 59 Nr. 5 von Reger. Während bei der Passacaglia deutlich kompositorische Vorbilder zu erkennen sind, wächst die Toccata weit über Regers barocken Vorgänger hinaus in eine eigene Welt musikalischer Kontraste und Extreme.

Matthias Bensch wurde in Bautzen geboren und ist nach einem Studium in Weimar, Dresden, Detmold und Hamburg seit 2013 Donkantor in Havelberg mit seinen wertvollen Scholtze-Orgeln aus den Jahren 1754 und 1777. Insofern ist er der ideale Gast bei einem Benefizkonzert für die Domorgel mit ihrem Prospekt von 1718, der in diesem Jahr 300. Geburtstag feiert.

Der Eintritt kostet 6 €, bzw. mit dem MusikSchatzTicket (Konzert plus Eintritt Domschatz) 12 € .

Benschzoom
HBS Dom Orgelzoom

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt
Telefon +49 (3941) 57 17 38