Glücklicher Gewinner aus Coppenbrügge

29.05.2018

Domschatzballons fliegen mehr als einhundert Kilometer

Mehr als 1.500 Schatzsucher feierten am 13. April 2018 mit einer Nacht im Domschatz zehn Jahre neue Domschatzpräsentation – die bis dahin größte Festveranstaltung der Schatzjahre in Halberstadt (2018 bis 2020). Der Start von 200 Heliumballons aus den Händen ebenso vieler Halberstädter vom Domplatz wurde zu einem besonderen Höhepunkt. Auf den zarten Glockenklang des Adämchens, der mittelalterlichen Glocke im Dachreiter des Domes, flogen diese Himmelsboten in das abendliche Blau. Versehen mit Postkarten kündeten sie in nah und fern vom Halberstädter Domschatz und wurden zum Glücksbringer für den entferntesten Rücksender der Karte. Dieser wurde zum Einsendeschluss am 22. Mai in der Domschatzverwaltung gekürt und lebt in der niedersächsischen Gemeinde Coppenbrügge, östlich von Hameln gelegen. Damit hat der Domschatzballon eine Strecke von mehr als 106 Kilometern zurückgelegt.

Die Stadt Halberstadt und die Domschatzverwaltung kredenzen dem glücklichen Finder und seiner Begleitung gemeinsam den attraktiven Preis, natürlich ein Wochenende in Halberstadt, mit Besichtigung des Domschatzes und anderer Attraktionen der Schatzjahre zu einem Termin nach seiner Wahl.

Mit mehr als 650 Objekten ist der Domschatz einer der umfangreichsten mittelalterlichen Kirchenschätze weltweit. Prächtige liturgische Gewänder, feingegossene Bronzearbeiten und Goldschmiedewerke, Skulpturen und Altarbilder zeugen von der meisterhaften Kunst des Mittelalters. Kunstwerke aus seltenen Materialien und exotischer Herkunft beeindrucken den Betrachter, Straußeneier, arabische Bergkristallgefäße und Kostbarkeiten aus dem Mittelmeerraum und Byzanz. Weltberühmt sind die Meisterwerke der Textilkunst, zu denen der Abraham-Engel-Teppich aus der Zeit um 1150 gehört – der älteste gewirkte Bildteppich der Welt. Höhepunkt eines jeden Rundganges ist die Schatzkammer, die kostbare Goldschmiede- und Elfenbeinarbeiten, aufwändige Intarsien- und Bergkristallschnittkunst versammelt.

Kontakt:
Domschätze Halberstadt und Quedlinburg
Claudia Wyludda M.A.
Domplatz 16a
38820 Halberstadt
Tel. 03941 – 24 23 7
halberstadt@die-domschaetze.de
www.die-domschaetze.de

HBS DS Sonnezoom

Foto: Elmar Egner

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt
Telefon +49 (3941) 57 17 38