Unterwegs nach Indien

10.08.2018

Die Quedlinburger Kirchenmusikerin Christine Bick und ihr Mann geben Johanna Beiküfner aus Halberstadt ein Segenslied mit auf den Weg. Die 18-Jährige ist ihre Nichte und fliegt am 1. September für ein Jahr nach Chennai, der Hauptstadt von Tamil Nadu (Indien). Dort arbeitet sie in einer Förderschule für Kinder mit geistigen und körperlichen Behinderungen.

Johanna Beiküfner, einst Schülerin des Gymnasiums Martineum und bis zum Abitur vier Jahre in Schulpforta, verabschiedet sich mit einem ganz speziellen Konzert im Halberstädter Kulturbahnhof von Freunden, Gemeindegliedern und ehemaligen Mitstreitern im Halberstädter Praetorius-Chor. Der Ort ist ungewöhnlich, die Besetzung ebenso, und der Erlös des musikalischen Nachmittags kommt dem Projekt „Weltwärts“ und dem Internationalen Roten Kreuz, das diesen Freiwilligendienst im Auftrage des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung organisiert, zugute.

So erleben die zahlreichen Besucher auf der Bahnhofsempore ein „Familienkonzert“, das in die Welt hinausreichen soll. Die Bühne dazu hat die ökumenische Bahnhofsmission bereitet, die die Zuschauerreihen auf dem eher selten bespielten Platz aufbaute, aber auch für genügend Erfrischung an einem Tag sorgte, der von der Temperatur her Johannas künftiger Einsatzort nicht nachsteht.

Das Programm gestalten Familienangehörige der künftigen Entwicklungshelferin. Ihre Mutter, promovierte Pfarrerin am Pädagogisch-Theologische Institut der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, schlüpft wie seit 30 Jahren in ihr Pantomimen-Kostüm, um die Geschichte vom Mantel zu zeigen. Kirchenmusikerin Christine Bick sitzt am Klavier, Johannas Schwester Gesine, die Trompete und Bass gelernt und eine Band gegründet hat, stellt eigene Lieder vor, während Cousin Simon Höllein Johanna Beiküfner ermöglicht, mit ihm als Violin-Duett aufzutreten.

So erleben sowohl Reisende als auch viele Halberstädter, die der Einladung gefolgt waren, ein Programm, das von großer Vielfalt geprägt ist: das einfühlsame „Adieu“ der Schwester, das kraftvolle Shalom Alechem, die Klavierimprovisationen von Christine Bick und die Romanze von Johann S. Svendsen.

Wie die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland mitteilt, folgen dem Weg von Johanna Beiküfner zahlreiche junge Menschen. Zu den vom Leipziger Missionswerk in einem Festgottesdienst zu einem freiwilligen Auslandseinsatz entsandten 12 jungen Menschen zähle auch Laura Haymann. Die 18 Jahre alte Jugendliche aus Halberstadt gehe im „weltwärts“-Programm der Bundesregierung nach Tansania.

Uwe Kraus

Familienkonzert HBSzoom
Familienkonzert HBSzoom

Fotos: Uwe Kraus

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt
Telefon +49 (3941) 57 17 38