Pfarrer Daniel Keiling verabschiedet

09. Jun 2020

Am Pfingstmontag um 14:00 Uhr wurde bei herrlichem Sonnenschein der Gottesdienst zur Verabschiedung von Pfarrer Daniel Keiling als Open-Air-Gottesdienst auf dem Gutshof in Veckenstedt gefeiert. Mit Unterstützung des Schützenvereins wurde eine kleine Bühne aufgestellt und davor Bankreihen für ca. 180 Teilnehmer. Die Bühne wurde von den Frauen des Gemeindekirchenrates liebevoll geschmückt. Auch wenn das so nicht geplant war und uns die Corona-Beschränkungen zu diesem Weg geführt haben, wurde es eine sehr schöne Feier. Aber Notlösungen erweisen sich eben oftmals als sehr erfolgreich.
Ca. 130 Gläubige aus den Kirchengemeinden Abbenrode, Stapelburg und Veckenstedt / Schmatzfeld haben den Weg zum Gutshof gefunden, um sich von ihrem Pastor zu verabschieden. Es hätten noch ein paar mehr sein können, aber dem einen oder anderen war es doch nicht ganz geheuer mit so vielen Menschen in dieser Zeit zusammen zu treffen. Die Kirchengemeinde hatte aber alles getan, um die Corona-Vorschriften einzuhalten: Mundschutz beim Ein- und Ausgang, Registrierung der Teilnehmernden, Desinfektionsmittel und Abstandskontrolle.

Der Gottesdienst wurde vom Superintendenten Jürgen Schilling, Pfarrer Peter Müller/Ilsenburg, Pfarrer Daniel Keiling und unter Mitwirkung der GKR-Vorsitzenden von Abberode, Frau Andrea Otto, Frau Brigitte Schimrosczyk und Herrn Karl-Heinz Abel (GKR-Vorsitzender Veckenstedt) durchgeführt.

Sehr schön war auch, dass unter Einhaltung der Abstandsregeln der Frauenchor Veckenstedt (nur eine Reihe mit 8 Teilnehmerinnen) und die Bläsergruppe der Kirchengemeinde Ilsenburg auftreten konnten.
Die Kirchengemeinde war froh, endlich auch wieder singen zu dürfen!

Zum Ende des Gottesdienstes wurde Pfarrer Keiling vom Superintendenten Jürgen Schilling aus seinem Dienst als Pfarrer von Abbenrode, Stapelburg und Veckenstedt/Schmatzfeld verabschiedet und mit folgenden Worten gedankt:
„Wir danken Gott für deinen Dienst, für den Einsatz deiner Gaben und Kräfte, für deine Treue und Liebe. Du hast das Evangelium von Jesus Christus gepredigt und in vielfältiger Weise Gottes Liebe und Treue bezeugt.“
Anschließend gab es noch herzliche Dankesreden von Herrn Abel im Namen der Gemeindekirchenräte, Frau Hartmann im Namen der Kinder- und Familiengottesdienstgruppe und der ehemaligen Gemeindepädagogin Frau Lehmann.
Durch alle Dankesreden zog sich wie ein roter Faden:
Pfarrer Keiling war beliebt und geachtet im Ort. Er hat sich das in den 15 Jahren seiner Tätigkeit als Pfarrer in den Gemeinden durch seine Arbeit mit und für die Menschen im Namen Jesu Christi hart erarbeitet. Diese Achtung war auch konfessionsübergreifend, was ihn als Menschen besonders auszeichnet.
Natürlich war der Dank auch mit herzlichen Geschenken verbunden. Alle Gottesdiensteilnehmenden hatten auch die Möglichkeit, sich auf einer großen vorbereiteten Glückwunschkarte persönlich von ihm zu verabschieden, wovon zur Freude von Pfarrer Keiling auch redlich Gebrauch gemacht wurde.

Pfarrer Keiling hinterlässt eine große Lücke, der oder die Nachfolger/in wird es schwer haben die Fußstapfen zu füllen. Wir werden ihn und seine Familie sehr vermissen und wünschen ihnen viel Glück und Gottes Segen in der neuen Leipziger Heimat.

Karl-Heinz Abel


Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
38820 Halberstadt
Veckenstedt