"ORGELkaputt": 4 Hände und 4 Füße

17. Jul 2018

an der Sauer-Orgel der Liebfrauenkirche Werngierode

Am Sonntag, 22. Juli 2018 lädt die Kirchengemeinde St. Sylvestri und Liebfrauen Wernigerode um 17.00 Uhr zu einer besonderen Abendmusik in die Liebfrauenkirche Wernigerode (Burgstraße) ein.

Unter dem Titel „ORGELkaputt – Vier Hände und vier Füße “ werden die Kantoren Gertraud und Dietmar Damm die historische Sauer-Orgel von 1883 zugunsten einer Sanierung des Instruments erklingen lassen.

Ehepaar Damm wird ein sommerliches Programm mit Werken von W. A. Mozart, Leberecht Baumert (Sonate g-Moll mit Fuge über »Lobe den Herrn«), Gustav Merkel (Adagio über »Der Herr ist mein Hirte«), Franz Berwald ("Ein ländliches Hochzeitsfest") und anderen zu Gehör bringen.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Sanierung der Orgel wird gebeten.

Über die Orgelsanierung:

„Nach dem Verkauf der Liebfrauenkirche an die Kulturstiftung Wernigerode ist die Kirchengemeinde weiterhin Eigentümerin des wertvollen Instruments,“ erläutert Olaf Engel, Kirchenmusiker der Gemeinde und Initiator des Sanierungsvorhabens. Einen Großteil der notwendigen knapp 100.000 € hat die Gemeinde bereits durch Spenden und Fördermittel zusammentragen können. „Wir sind daher zuversichtlich, dass wir die Orgelsanierung in die geplanten Umbauarbeiten zum Konzertsaal integrieren können“, so Engel.

Die Orgel der Liebfrauenkirche wurde von Wilhelm Sauer 1883 im barocken Gehäuse des Vorgängerinstruments errichtet. Sauer zählt zusammen mit Friedrich Ladegast und Eberhard Friedrich Walcker – von denen in Wernigerode ebenfalls jeweils ein Instrument erhalten ist – zu den bedeutendsten Orgelbauern des 19. Jahrhunderts.

Die Sauer-Orgel ist das größte erhaltene Instrument des Meisters in Sachsen-Anhalt. Sowohl ihre vollständig erhaltene technische Anlage als auch das prächtige romantische Klangbild stehen unter besonderem Denkmalschutz.
Die letzte Reinigung der Orgel liegt jedoch mehr als 30 Jahre zurück, vollständig wurde sie seit ihrer Erbauung noch nie gewartet. So ist die Königin der Instrumente heute in einem traurigen Zustand, manche Pfeifen klingen gar nicht, viele sind verstimmt, einige romantische Klänge wurden 1937 aufgrund eines veränderten Zeitgeschmacks zerstört. Sie sollen nach historischem Vorbild rekonstruiert werden.

Sauer-Orgel Liebfrauenkirche Wernigerode
Sauer-Orgel Liebfrauenkirche Wernigerode

Fotos: Grafikdesign Goedecke (o.), Olaf Engel (u.)

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt

+49 (3941) 57 17 38

sptrkrchnkrs-hlbrstdtd