Aufgelesenes

17. Dez 2015

Besinnliches zu Advent und Weihnachten

Ein Seifenfabrikant sagte einem Priester: „Das Christentum hat nichts erreicht. Obwohl es schon bald zweitausend Jahre gepredigt wird, ist die Welt nicht besser geworden. Es gibt immer noch Böses und böse Menschen.“

Der Priester wies auf ein ungewöhnlich schmutziges Kind, das am Straßenrand im Dreck spielte, und bemerkte: „Seife hat nichts erreicht. Es gibt immer noch Schmutz und schmutzige Menschen in der Welt.“

„Seife“, entgegnete der Fabrikant, „nutzt nur, wenn sie angewendet wird.“

Der Priester antwortete: „Christentum auch.“

(Gisbert Kranz)

 

Liebe Ehrenamtliche im Kirchenkreis Halberstadt und anderswo,

diese kleine Geschichte habe ich einmal „aufgelesen“ und sie ist mir eingefallen, als ich an Sie alle dachte, die dafür sorgen, dass Christentum „angewendet“ wird.

Durch Ihren Einsatz halten Sie das Leben in den Gemeinden aufrecht, denken nach und planen mit, schmücken Kirchen und Gemeinderäume, geben Einladungen weiter und verwalten Geld und Gebäude, betreuen und organisieren, schreiben Urkunden und gestalten Schaukästen und Gemeindebriefe, übernehmen die musikalische Begleitung von Gottesdiensten und vieles andere mehr – manchmal bis an die Grenzen der Belastbarkeit.

Superintendentin Angelika Zädow und ich wünschen Ihnen für die Adventszeit, das Christfest und das neue Jahr, dass die Kräfte reichen, die Zuversicht bleibt, die Hoffnung wächst und die Freude nicht vergeht.

Ursula Meckel

 

Gedicht
Nachdenklichkeit
Kerzen

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt

+49 (3941) 57 17 38

sptrkrchnkrs-hlbrstdtd