Weihnachtskrimi

23. Dez 2014

Krippenspiel der Jungen Gemeinde in Quedlinburg

Quedlinburg im Winter 2014. Der Weihnachtsmann ist verschwunden. Zwei Kommissare untersuchen den Fall und entdecken, dass es sich weder um eine Entführung noch um Mord handelt. Der Kerl hat den roten Mantel an den Nagel gehängt. Eine Zeuge sagt aus: „Ich glaube, er glaubt, dass niemand mehr an ihn glaubt!“

Im diesjährigen „Krippenspiel“ der Quedlinburger Jungen Gemeinde können die Gottesdienstbesucher in der Marktkirche verfolgen, wie es dazu kommen konnte. Widerstand hatte sich vorsichtig organisiert gegen das Symbol des Kommerzes in seiner rot-weißen Kutte. Mut hat man sich zugesungen - und in den Liedern verstanden, worum es Weihnachten eigentlich geht: „Mir ist ein Licht aufgegangen… Gott spricht, ich werde mit Dir sein!“

Im Anschluss an diesen „Krippenspiel-Krimi“ predigt Matthias Zentner, dass es großartig ist, in Christus Gottes Liebe zu entdecken. Weihnachten ermutigt aber darüber hinaus, sich für die einzusetzen, die bei uns neue Heimat suchen. Weihnachten ermutigt, sich gegen die zu wehren, die für sich die Rettung des christlichen Abendlandes beanspruchen. Weihnachten ermutigt, die Realität anzuerkennen: dass wir ein buntes Land geworden sind, was manchmal anstrengend ist, aber zuallererst: Normal!

Matthias Zentner

JG QLB

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt

+49 (3941) 57 17 38

sptrkrchnkrs-hlbrstdtd