Bergparade mit Andacht

18. Dez 2012

Das war die Bergparade am 3. Advent in Bad Suderode

Mit der siebenten Bergparade erinnerte der „Harzklub-Zweigverein“ am 3. Advent an die bis ins 14. Jahrhundert zurückreichende Bergbautradition in Bad Suderode und den Namenstag der Heiligen Barbara, Schutzpatronin der Bergleute.

Die Teilnehmenden kamen nicht nur aus der Nachbarschaft, es hatten sich Gruppen aus Elbingerode, Hüttenrode, Nordhausen, Straßberg, Nachterstedt und aus dem Braunschweiger Raum angesagt. Dazu kamen per Bus Mitglieder von Bergvereinen aus Vallstedt, Lengede und Broistedt.

Pastorin Ursula Meckel gedachte in ihrer Ansprache des „Wunders von Lengede“, als 1963 noch nach 14 Tagen Bergleute gerettet werden konnten.

Pfarrer Christoph Tretschok sprach über Johannes den Täufer und die heilige Barbara: Beide wurden hingerichtet, sie verloren den Kopf, ohne kopflos zu werden.

Orgel und Bläserchor umrahmten den sehr gut besuchten Gottesdienst.

Beeindruckend ebenfalls die anschließende Parade mit den Fackelträgern.

Bergparade
Bergparade
gListgenerator|createListFilesHtml|002 -> wListgenerator|createListFilesHtml(template not available "/kk-wGlobal/wGlobal/layout/templates/lists/galleryFancybox.wFilelist.php")

Fotos: Kirchspiel Bad Suderode

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt

+49 (3941) 57 17 38

sptrkrchnkrs-hlbrstdtd