Langenstein

25. Dez 2011

Der Propst war am 1.Feietrag zu Gast in Langenstein

"Es ist schön, dass Sie heute so zahlreich hierher gekommen sind. So manch einer denkt, nach dem Heiligen Abend sei Weihnachten schon vorbei, dabei beginnt das Fest eigentlich erst heute", sagte Propst Christoph Hackbeil zu Beginn des Gottesdienstes in Langenstein am ersten Feiertag.

Michael Treblin gestaltete die Liturgie an der Orgel mit den alt vertrauten Liedern. Propst Christoph Hackbeil thematisierte in seiner Predigt das Wort "Schuldenkrise". Neben der viel diskutierten politschen Schuldendebatte in Europa, gerieten viele Menschen in Deutschland in Not. Gerade dann sei es wichtig, das familiäre Band nicht zerreißen zu lassen, gleiches gelte für das Miteinander in Europa. Die Weihnachtsbotschaft zeige, wie unverbrüchlich Gottes Bindung an die Welt ist. So gehe besonders von diesem Bund Gottes mit den Menschen die Aufforderung aus, in Zeiten von Not und Schuld(en) gemeinsam einen Weg zu finden.

 

Propst Hackbeil
Langenstein
gListgenerator|createListFilesHtml|002 -> wListgenerator|createListFilesHtml(template not available "/kk-wGlobal/wGlobal/layout/templates/lists/galleryFancybox.wFilelist.php")

Propst Christoph Hackbeil hielt am 1.Weihnachtsfeiertag den Gottesdienst in Langenstein 

 

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt

+49 (3941) 57 17 38

sptrkrchnkrs-hlbrstdtd