Der Neue mit der alten Bekannten

10. Mär 2021

Mit dem ersten April beginnen Pfarrerin Franziska Junge und Pfarrer Tobias Gruber ihren gemeinsamen Dienst in den Evangelischen Kirchengemeinden Quedlinburg und Ditfurt. Das Ehepaar hat sich im letzten Jahr erfolgreich auf die Stelle von Pfarrer Martin Gentz beworben, der im Dezember 2020 in den Ruhestand verabschiedet wurde.

„Wir wollen uns die Stelle teilen, weil wir neben den beiden großen Söhnen noch zwei kleine Töchter haben. Uns ist es beiden wichtig, für die Familie da zu sein.“, erklärt Tobias Gruber, der 2014 drei Jahre Pfarrer in Heldrungen war und ab 2017 in der Evangelischen Landeskirche Anhalts gearbeitet hat. Dort war er für Religionsunterricht und regelmäßige Gottesdienste in mehreren Gemeinden zuständig. Nebenbei arbeitete er an der Forschungsstelle für Religiöse Kommunikations- und Lernprozesse der Universität Halle, wo er gerade seine Dissertation eingereicht hat. Der gebürtige Thüringer freut sich „Die Doktorarbeit ist in den letzten Monaten für uns wie ein fünftes Kind gewesen. Jetzt ist es aber Zeit, dass dieses Kind auszieht!“

Für die sechsköpfige Familie steht bald ein echter Umzug nach Quedlinburg ins Haus. Jedoch ist der Weg nicht sehr weit, denn seit vier Jahren leben sie bereits in Ditfurt. „Wir haben sehr gern auf dem Dorf gewohnt und sind jetzt gespannt auf das Stadtleben.“, erzählt Franziska Junge, die der Quedlinburger Gemeinde schon bekannt ist. „Vor zehn Jahren habe ich dort mein Vikariat begonnen. Das war eine gute Zeit für mich und ich bin neugierig darauf, die Menschen wieder zu treffen.“ Auch im Kirchenkreis ist sie ein bekanntes Gesicht, weil sie im Kirchspiel Thale und in der Neuen Evangelischen Kirchengemeinde in Wernigerode als Pfarrerin tätig war.

Für ihren Dienst nehmen sich die beiden vor, erst einmal mit dem Blick von außen auf die bekannten Strukturen zu schauen und gemeinsam mit Einzelnen und Vielen neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Das Ehepaar ist sich einig „Christsein ist keine Alleinunterhaltung! Wir möchten Teil einer Kirchengemeinde werden, in der sich Menschen füreinander interessieren, sich unterstützen, miteinander lachen und weinen. Wir freuen uns darauf!“

Der geplante Einführungsgottesdienst mit Superintendent Jürgen Schilling findet aus aktuellem Anlaß nicht am Ostermontag, sondern zu einem späteren Zeitpunkt statt.

Prädikantin Annette Kühlmann, Wernigerode.


Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 47
38820 Halberstadt