Pfarrer Jürgen Schilling als Superintendent gewählt

09. Nov 2019

Am Abend des 27. September 2019 wählten die 36 Anwesenden der Kreissynode einen neuen Superintendenten für den Kirchenkreis. Zu Beginn hatten die beiden Kandidaten Jürgen Schilling (Magdeburg) und Steffen Weusten (Drübeck) je 15 Minuten die Gelegenheit, sich und ihre geplanten Schwerpunkte für diese Aufgabe vorzustellen, anschließend stellten sie sich in jeweils halbstündigen Gesprächsrunden den Fragen der Vertreter/innen aus den Kirchengemeinden.
Nachdem in den beiden ersten Wahlgängen keiner die nötige Zweidrittelmehrheit erreicht hatte, schied Steffen Weusten aus. Im dritten Wahlgang entfielen bei drei Enthaltungen 33 Stimmen auf Jürgen Schilling.

Der 56jährige hatte bei seiner Vorstellung erläutert, wie wichtig für ihn Gottvertrauen, erhellende Geistesblitze, die verschiedenen Gaben Einzelner und der Gemeinden sind – und die Gnade Gottes, auf die wir alle angewiesen sind.
Den Kirchenkreis verglich er mit vielen unterschiedlich geprägten Orchestern, im Superintendenten sieht er einen geistlichen Intendanten. Sich selbst beschrieb er als „vielseitig einsetzbar“.

Das Präsidium der Kreissynode, der Propst und viele andere, darunter auch sein Mitbewerber, gratulierten Jürgen Schilling zur Wahl.
Voraussichtlicher Dienstbeginn wird im Januar 2020 sein.

Ursula Meckel

Jürgen Schilling

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
38820 Halberstadt