Rogate: Betet!

21. Mai 2022

Vielen Menschen fällt das Beten schwer. Darum steht am Sonntag, dem 22. Mai 2022, die Ermutigung zum Gebet im Mittelpunkt.

Vor vielen Jahren, während einer Fortbildung, musste ich eine längere Strecke Autobahn fahren. Eines Tages, auf dem Weg nach Hause, kam ein Unwetter auf. Der Himmel verdunkelte sich und sah gefährlich und bedrohlich aus. Plötzlich schienen auch keine anderen Autos mehr zu fahren. Ich fühlte mich auf einmal so einsam und ausgeliefert. Da fing ich an, Psalm 23 zu beten: Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln…

In dieser Situation habe ich verstanden, warum einige Gebete auswendig gelernt werden. „Learn by heart“, wie es im Englischen heißt. Also ein Gebet im Herzen zu haben und somit in Not und Angst und Einsamkeit immer wieder darauf zurückgreifen zu können. Früher mussten KonfirmandInnen das immer tun. Viele können es bis ins hohe Alter.

Vielen Menschen fällt das Beten schwer. Darum steht an diesem Sonntag die Ermutigung zum Gebet im Mittelpunkt. Rogate: Betet! Laut oder leise, gemeinsam oder mit anderen, frei oder mit auswendig gelernten Worten: Betet! Die EINE Form des Gebets gibt es nicht, sondern eine große Vielfalt. Auch schon in der Bibel: das stürmische und unnachgiebige Gebet, das Gott drängt wie einen Freund, die Klage, die Bitte um Vergebung, das stellvertretende Einstehen für andere und der Dank.

Der Wirkungsgrad eines Gebetes lässt sich nicht messen. Dafür kann aber seine Auswirkung erfahren werden. Ein Stoßgebet in einer Notsituation gibt mir die Gewissheit, nicht allein zu sein. Es beruhigt mich und nimmt mir die Angst. Im Gespräch mit Gott oder in der Meditation klären sich die Gefühle und eröffnen sich neue Wege. Hoffnung wird greifbar, Lösungen deuten sich an.

Wenn ihr betet, dann tut es im stillen Kämmerlein. Und macht nicht zu viele Worte, denn Euer Vater im Himmel weiß, was ihr braucht – so hat Jesus seinen Jüngern beten gelehrt. Und er hat ihnen das Gebet gelehrt, das alle anderen Gebete umfasst. Eins, das man gut aus dem Herzen sprechen kann: Vaterunser im Himmel, geheiligt werde dein Name…

Roseli Arendt-Wolff

Arendt-Wolff

Kontakt

Pfarrerin Roseli Arendt-Wolff
Schulstraße 7
38871 Wasserleben