Arbeitsbereiche
im Kirchenkreis Halberstadt

Neben der Unterstützung der Kirchengemeinden verantwortet der Kirchenkreis eigene Aufgaben. In Halberstadt ist er Träger des Rauhen Haus, das Kindern aus schwierigen sozialen Verhältnissen Orientierung bietet. Ein weiteres soziales Projekt im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit ist die Bauwagenarbeit der St. Johannisgemeinde in einem sozialen Schwerpunkt in Wernigerode. Der Kirchenkreis setzt mit dem Einsatz von kirchlichen Mitarbeitern einen Schwerpunkt auf den Religionsunterricht. Mit dem Schuljahr 2002/03 öffnete die Evangelische Grundschule Halberstadt ihre Tore, 2010 die evangelische Sekundarschule in Hedersleben und 2013 die evangelische Grundschule Ilsenburg.

Die diakonische Arbeit im Kirchenkreis liegt weitestgehend in der Hand von freien diakonischen Trägern. Unter ihnen sind so traditionsreiche Einrichtungen wie die Evangelische Stiftung Neinstedt, das Cecilienstift Halberstadt, das Haus zum Guten Hirten Wernigerode sowie weitere Einrichtungen. 10 evangelische Kindergärten sind eng an das Gemeindeleben angebunden. Über den Einsatz von Krankenhausseelsorgern bestehen Verträge mit den Kliniken in Wernigerode, Quedlinburg, Halberstadt und Neinstedt. Erwähnt werden muss das zunehmende ehrenamtliche Engagement in der seelsorgerlichen Begleitung wie durch die Grünen Damen in den Krankenhäusern und die Hospizhelfer. Seit 2007 ist die Notfallbegleitung im Kirchenkreis flächendeckend im Einsatz.

Ökumenische Arbeit verbindet uns mit der ganzen Welt. Rege Kontakte bestehen zur Süd-Central-Diözese nach Tanzania, wo neben erfahrenen „Partnerschaftsexperten“ auch Schülerinnen und Schüler aus Halberstadt Partnerschaftsarbeit betreiben. Langjährige Gemeindepartnerschaften bestehen auch in die Niederlande und zur Church of England. Aber auch vor Ort herrscht ein gutes ökumenisches Klima, das in der Gründung einer Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im Harz seinen Ausdruck fand.

Schrittweise haben wir uns der Herausforderung geöffnet, durch eine intensive Öffentlichkeitsarbeit das Evangelium für eine Bevölkerung attraktiv zu machen, von der durchschnittlich ca. 17 % der evangelischen Kirche angehören. Beispiele dafür sind die ökumenische Präsentation unserer Gemeinden auf der Landesgartenschau 2006 in Wernigerode, der Ökumenische Kreiskirchentag am 21. und 22. Juni 2008 in Thale, der Kreiskirchliche Bläsertag 2011 in Osterwieck, die Beteiligung am Sachsen-Anhalt-Tag 2014 in Wernigerode, sowie die alle zwei Jahre in Halberstadt statt findende "Nacht der Kirchen", die 2015 einen Besucherrekord von 4500 Besuchern verzeichnete. Seit 2014 finden darüberhinaus jählich die Diakonietage statt, in denen sich alle diakonischen Einrichtungen einer breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Seit 2014 engagiert sich der Kirchenkreis Halberstadt für den Dialog und eine gut aufgestellte Willkommenskultur für und mit Menschen aus anderen Ländern, die bei uns Zuflucht suchen. Viele gemeindliche Initiativen und zahlreiche öffentliche Veranstaltungen werden gerne von vielen Gemeindegliedern, aber auch nicht kirchlich gebundenen interessierten Bürgerinnen und Bürgern wahr genommen.

Domschatz Halberstadt: Armreliquiare (Foto: Elmar Egner M. A.)

Kontakt

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt

+49 (3941) 57 17 38

sptrkrchnkrs-hlbrstdtd