Altarwandlung in Osterwieck

13.02.2018


Musikalische Stunde zur Altarwandlung
18. Februar 2018, 15.00 Uhr
Stephanikirche Osterwieck


Was bei der diesjährigen Altarwandlung in der Osterwiecker Stephanikirche zu hören sein wird, gilt unter Kammermusikern als Geheimtipp. Denn das Divertimento in Es-Dur (KV 563) von Wolfgang Amadeus Mozart ist nicht nur ein mehrsätziges Instrumentalstück, das von einem vergleichbar italienisch unterhaltsamen bis heiteren Charakter lebt. Es ist vor allem deshalb ein Ausnahmewerk, weil Mozart diese kurzweilige Komposition für ein Streichtrio verfasst hat. Für die Musiker einer derart kleinen Besetzung, bestehend aus einer Violine, einer Viola und einem Violoncello, stellt das Divertimento in Es-Dur daher eine besondere Herausforderung dar.

In dem Werk ist vor allem das musikalische Experiment Mozarts erkennbar. Denn im Kompositionsjahr 1788 hatte er weder einen Auftraggeber für dieses Stück, noch gab es für ihn bestimmte Vorgaben, an denen er sich hätte orientieren können. Zudem war das Streichtrio zu dieser Zeit in Wien keine etablierte Gattung, weshalb das Werk schon zum damaligen Zeitpunkt als außergewöhnlich und schwer zu spielen galt. Bis heute erklingt dieses Divertimento eher selten und wird jedoch unter Musikern als Mozarts tiefgründigstes Kammermusikwerk bewertet.

In der Stephanikirche spielen die Musiker des „Trio con piacere“ aus Magdeburg das Divertimento in Es-Dur. Dabei werden Yoichi Yamashita (Violine), Ingo Fritz (Viola) und Georgiy Lomakov (Violoncello) zu hören sein.

Die Musik begleitet außerdem die Altarwandlung des Flügelaltares der Stephanikirche, auf dem die Festtagsseite an diesem Nachmittag nach innen geklappt wird. Während der Passionszeit sind so die Bilder des Leidenswegs Christi bis zum Osterfest zu sehen.

Der Eintritt ist frei.

Altarwandlung Osterwieckzoom

Altar der Stephanikirche Osterwieck

Evangelischer Kirchenkreis Halberstadt
Domplatz 50
D-38820 Halberstadt
Telefon +49 (3941) 57 17 38