Kirchen im Kirchenkreis Halberstadt

Visitenkarte der Kirche

Liebfrauen Wernigerode

Diese Kirche gehört zur Kirchengemeinde St. Sylvestri und Liebfrauen Wernigerode:

- St. Sylvestri Wernigerode
- Liebfrauen Wernigerode
- Theobaldikapelle Wernigerode

Beschreibung der Kirche

Die romanische Liebfrauenkirche, 1230 erstmals erwähnt, war neben der Stiftskirche St.Sylvestri des Chorherrenstiftes die Stadtkirche in Wernigerode. In ihr wurde 1529 von dem Pfarrer Heinrich Weddige die erste evangelische Predigt in Wernigerode gehalten. 1751 wurde die Kirche bei einem Großbrand völlig zerstört. Graf Christian Ernst zu Stolberg-Wernigerode, Anhänger des Pietismus, unterstützte wesentlich den Wiederaufbau. Am 31.03.1762 wurde die Liebfrauenkirche als einfacher Saalbau eingeweiht. Der Kanzelaltar, von Hoftischler Möser aus Wernigerode gearbeitet, befindet sich nicht, wie üblich, an der Ost- sondern an der Südwand. Das Altarbild stellt die Kreuzigungsszene dar und stammt von Christian Bernhard Rode. Gegenüber befindet sich die Fürstenloge mit einem großen Kruzifix. Das Kastengestühl ist um den Altar angeordnet. Den inneren Kirchenraum umziehen an den Außenwänden schmale Priechen, die früher als privates Gebetsgestühl genutzt wurden. Die zweigeschossigen Emporen sind an der Ost- und Westseite der Kirche angeordnet. Auf der oberen Westempore befindet sich die romantisch klingende Orgel der Firma Sauer aus Frankfurt/Oder. Sie wurde 1883 geweiht. 1889 erfolgte die Grundsteinlegung für den neogotischen Turm, der 1891 eingeweiht wurde. Die Pläne dazu stammen von Prof. Conrad Wilhelm Hase. Ursprünglich sollte die gesamte Kirche noch einmal im neogotischen Stil umgebaut werden, was aber aus Geldmangel unterblieb.

Besonderheiten

Rechteckige Saalkirche im Barockstil
Anordnung des Kanzelaltars auf der Südseite der Kirche
Querachse als Gegenüber von Kanzelaltar und Fürstenloge mit großem Krucifix
Längsachse als Gegenüber der westlichen und östlichen Doppelemporen
Original erhaltenes Kastengestühl
Die in Sachsen-Anhalt größte und am besten erhaltene Orgel der Firma Sauer aus Frankfurt/Oder

 

Pfarrerin Cornelie Seichter
Oberpfarrkirchhof 12
38855 Wernigerode
Telefon (03943) 606981
st.sylvestri_liebfrauen@t-online.de

Vorsitzender des Gemeindekirchenrates
Siegfried Siegel
Amelungsweg 4
38855 Wernigerode
Telefon (03943) 606056
siegelp@web.de

Stellvertretende Vorsitzende des Gemeindekirchenrates
Dr. Ingrid Haring
Salzbergstraße 11
38855 Wernigerode
Telefon (03943) 632734
ig-haring@t-online.de

Gemeindebüro:
Oberpfarrkirchhof 12
38855 Wernigerode
Telefon (03943) 905749

Gottesdienst:
Mai – Oktober: sonntags um 10.00 Uhr

www.sylvestri-liebfrauen-wernigerode.de

Adresse der Kirche:
Liebfrauenkirchhof
38855 Wernigerode

Öffnungszeiten:
Von April bis Oktober:
Di - Sa 14.00 – 16.00 Uhr
Montag geschlossen